ELTERNBRIEF VOM 03.01.2021

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, liebe Eltern der GSH,

ich hoffe, Sie hatten schöne und erholsame Ferien und Feiertage.

Die Zeiten sind nach wie vor bewegt und ich möchte Sie über den aktuellen Stand und die Regelungen an der GSH nun gerne informieren:

Lockdown mit Fernunterricht
Am Dienstag, 05.01.2021, starten wir wieder mit der Schule, zunächst bleiben wir wie geplant im Lockdown mit Fernunterricht. Der Fernunterricht ist zunächst bis zum 17. Januar entschieden worden für alle allgemeinbildenden Schulen in Hamburg.

Notbetreuung
Für schwierige und unlösbare Betreuungssituationen zu Hause wird in der GSH weiterhin eine Notbetreuung angeboten, in der ebenfalls Aufgaben bearbeitet werden. Allerdings erfolgt diese Betreuung der Kinder nicht von den jeweiligen Lehrkräften der Schülerinnen und Schüler, diese sind im Fernunterricht ihrer Klassen parallel zeitlich gebunden. In der Notbetreuung werden jahrgangsweise klassenübergreifend Gruppen von bis zu 12 Kindern gebildet. Dieses unterrichtliche Betreuungsangebot in der Schule besteht von 09:00 bis 12:30 Uhr. Danach geht es bei Bedarf mit der Ganztagsbetreuung weiter.
Für die erste Woche hat die Abfrage bereits stattgefunden. Bitte melden Sie nun auch Ihre Kinder für die unterrichtliche Notbetreuung für die Woche vom 11. bis 17. Januar direkt per Mail bei der zuständigen Abteilungsleitung an. Es kann nur für die gesamte Woche und nicht für einzelne Tage angemeldet werden.

Jg. 5/6 – Herr Dold (thomas.dold@goethe-schule-harburg.de)
Jg. 7/8 – Herr Preuße (jan-henning.preusse@goethe-schule-harburg.de)
Jg. 9/10 – Herr Bänsch (bastian-baensch@goethe-schule-harburg.de)
Jg. 11-13 – Herr von Ohlen (thomasvon.ohlen@goethe-schule-harburg.de)

Schulpflicht während des Fernunterrichts
Es besteht für alle Schülerinnen und Schüler während des Fernunterrichts eine Schulpflicht. Die Kinder erfüllen die Schulpflicht, indem sie an den täglichen digitalen Unterrichtsangeboten ihrer Klasse zuverlässig teilnehmen. Melden sich Kinder nicht, gilt dies als unentschuldigtes Fehlen.
Für den Fernunterricht benötigt Ihr Kind zu Hause ein digitales Endgerät sowie eine Internetverbindung. Die Leihgeräte an Kinder, die kein Gerät zur Verfügung haben, wurden bereits von der Schule vor den Ferien ausgegeben, sodass die Kinder ausgestattet sein sollten.

Krankmeldung während des Fernunterrichts
Kinder, die während der Phase des Fernunterrichts erkranken, werden von ihren Sorgeberechtigten ganz normal morgens zwischen 07:30 und 08:00 Uhr telefonisch im Schulbüro krank gemeldet.

Ablauf des Fernunterrichts
Der Fernunterricht hält den ganz normalen Stundenplan ein. Vertretungsunterricht und Entfall ist wie sonst auch über den Vertretungsplan bei WebUntis zu entnehmen. Die Kinder erhalten spätestens am Mittwoch den angepassten Stundenplan mit Hinweisen versehen, in welchem Format der Unterricht jeweils stattfindet (Videokonferenz, IServ-Messenger, Aufgaben-Modul etc.).

Start am ersten Schultag zur zweiten Stunde
Alle Schülerinnen und Schüler starten am Dienstag mit der zweiten Stunde, in der ersten Stunde muss eine dringende Dienstbesprechung mit dem Kollegium digital stattfinden. Um zu gewährleisten, dass die Tutorinnen und Tutoren ihre Klassen gleich am ersten Schultag sehen und eventuelle Fragen besprechen können, finden dazu am Dienstag auch in allen Klassen Klassenratsstunden statt. Sie erfolgen zeitversetzt als Videokonferenzen, um diese Funktion nicht gleich zum Start serverseitig zu überlasten.

Zusätzliche Unterstützungsangebote der Hausaufgabenhilfe und der Lernförderung
Wie auch schon während des Lockdowns im vergangenen März bieten unsere Kolleginnen und Kollegen aus der Hausaufgabenhilfe und aus der Lernförderung individuelle Unterstützung per Chat und E-Mail an. Weitere Informationen dazu erfolgen über den Ganztagskoordinator Herrn Fütterer und den Lernförderungskoordinator Herrn von Leitner.

Konzept Fernunterricht
Nach den Vorgaben der Schulbehörde hat die GSH ein Konzept für alle Jahrgänge (5-10 und 11-13) erstellt. Sie finden sie im Anhang dieser Mail.

Konzept für den Distanzunterricht in den Jahrgängen 5 bis 10

Konzept für den Distanzunterricht in den Jahrgängen 11 bis 13

 

 

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, liebe Eltern,

es bleibt für uns alle noch eine herausfordernde Zeit, die wir mit höchstmöglicher Gelassenheit und Ruhe bewältigen sollten. Das haben wir im vergangenen Jahr sehr gut gemeistert und werden nun auch noch die letzte Strecke vor der ersehnten Normalität gemeinsam schaffen. Bitte zögern Sie nach wie vor nicht, sich bei uns zu melden, wenn Unklarheiten bestehen oder Rückmeldungen nötig scheinen.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Vicky-Marina Schmidt, Schulleiterin