ELTERNBRIEF VOM 25.01.2022

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

ich möchte Sie und euch auf den aktuellen Stand der Dinge an der GSH bringen.

Auch wir sind hier nach wie vor Teil des derzeitigen Corona-Geschehens, dies wird auch im Schulalltag spürbar. In allen Klassen und Jahrgängen fehlen inzwischen Kinder, ohne das Schwerpunkte sichtbar sind. Wie vom Gesundheitsamt vorgesehen, würden wir eine Häufung nach Vorgabe melden. Bislang ist noch keine Klasse komplett in Quarantäne versetzt.

Ein nun erhöhter Krankenstand im Kollegium, der durch Quarantäne, Infektion, eigene erkrankte Kinder oder andere Krankheiten zustande kommt, verursacht eine komplexe Vertretungsplanung. Vieles können wir personell lösen, an einigen Stellen ist das jedoch nicht mehr möglich, sodass es dann auch zum vermehrten Ausfall von Randstunden kommen kann. Wir bitten Sie um Verständnis und hoffen, dass diese schwierige Phase bald geschafft ist.

Außerdem möchte ich die Schulgemeinschaft darüber informieren, dass wir in der Leitungsgruppe zum kommenden Halbjahr, aber insbesondere zum kommenden Schuljahr Veränderungen vornehmen werden, was die Aufgabenverteilung angeht. Unser Abteilungsleiter der Oberstufe Herr von Ohlen wird zum kommenden Schuljahr 2022/2023 leider in Pension gehen. Die Leitung der Oberstufe wird erfreulicherweise der jetzige Abteilungsleiter 7/8 Herr Preuße übernehmen. Seine jetzige Stelle für die Abteilungsleitung 7/8 wird dann im kommenden Schuljahr ausgeschrieben werden.

Im kommenden Halbjahr werden wir deshalb bereits eine Übergabesituation haben. Herr Preuße wird bereits ab Februar den Jahrgang 11 als Abteilungsleiter übernehmen und die Jahrgänge 12 und 13 mit Herrn von Ohlen gemeinsam begleiten. Für die Jahrgänge 7/8 wird unser Ganztagskoordinator Herr Fütterer die Abteilungsleitungsaufgaben kommissarisch übernehmen. Der Ganztag wird von Frau Knopp kommissarisch übernommen. Ich bin sehr froh, dass wir an unserer Schule auch im Bereich des sogenannten Mittleren Managements sehr stark aufgestellt sind und solche Prozesse reibungslos verlaufen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Vicky-Marina Schmidt