Elternbrief vom 20.09.2020

ELTERNBRIEF VOM 20.09.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler der GSH,

nach nunmehr vier Wochen stellt sich eine gewisse Normalität bezüglich der veränderten Situation und der Hygieneregeln in der Schule ein. Nach wie vor haben wir keine Infektionsketten in der Schule und Sie als Eltern gehen sehr verantwortungsbewusst mit der Situation um. Ganz herzlichen Dank auch dafür, dass Sie Nachfragen stellen und sich mit uns absprechen, wenn Sie nicht sicher sind, wie zu handeln ist. So kommen wir gut durch die Zeit.

Unsere Schülerinnen und Schüler tragen außerhalb des Unterrichts Masken und auch hier stellt sich Gewöhnung ein. Allerdings haben die Kinder sich auch daran gewöhnt, dass sie im Schulbüro eine Maske bekommen, wenn sie sie zu Hause vergessen haben oder eine kaputtgeht. Das hat unsere Maskenausgabe auf mehr als 30 Masken am Tag gesteigert (150 pro Woche). Diese hohe tägliche Zahl können wir so nicht mehr durchhalten. Deshalb möchte ich Sie sehr dringend darum bitten, dafür zu sorgen, dass ihr Kind eine Maske hat und diese auch mitnimmt. Wir müssen nun Kinder ohne Maske zum Maske holen wieder nach Hause schicken. Masken, die tagsüber unbrauchbar werden, weil z.B. das Gummiband gerissen ist, ersetzen wir aus unserem Vorrat.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund,

Vicky-Marina Schmidt
(Schulleiterin)