ELTERNBRIEF VOM 19.03.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der GSH,

in dieser Woche haben wir mit dem Wechselunterricht begonnen und die GSH ist wieder ein wenig belebter. Das ist wirklich schön, auch wenn wir sehr gerne auch alle anderen Schülerinnen und Schüler wieder in der Schule hätten.

Die folgenden Informationen betreffen zunächst die Schülerinnen und Schüler der sich derzeit im Wechselunterricht befindenden Jahrgänge 9, 10 und 13 sowie die Kinder, die täglich in die Notbetreuung kommen.

Eine erste Lieferung der von der Schulbehörde gekauften neuen Tests ist bei uns angekommen. Die Tests wurden medizinisch sehr genau überprüft, sind sehr einfach durchzuführen und weder schmerzhaft, noch unangenehm. Anders als bei bisherigen Tests muss das Teststäbchen nicht in den hinteren Rachenbereich, sondern lediglich nur sehr kurz in den vorderen Nasenbereich eingeführt werden. Modelle dieses Testtyps werden in anderen Ländern bereits mit großem Erfolg an Schulen eingesetzt.

Die beiden in den Schulen verwendeten Schnelltests „Clinitest Rapid CoViD-19 Antigen Self-Test“ und „SARS-CoV-2 Rapid Antigen-Test“ wurden vom hierfür zuständigen Paul-Ehrlich-Institut geprüft und durch das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen. Alle Schülerinnen und Schüler, auch jüngere Kinder im Grundschulalter, können den Test unter Anleitung in der Schule selbst durchführen. Der notwendige Abstrich wird im vorderen Nasenraum mit einem Tupfer abgenommen. Hier der Link zu einem Video, in dem die Durchführung des Schnelltests auf einfache Weise erklärt wird: Corona-Test-Erklärvideo – hamburg.de. Für Schülerinnen und Schüler ist zunächst eine Testung pro Woche vorgesehen. Alle Testungen finden unter Anleitung in der Schule in vorbereiteten Räumen statt.

Fällt der Test negativ aus, sind natürlich trotzdem die üblichen Hygieneregeln einzuhalten, da das Testergebnis stets nur eine Momentaufnahme darstellt. Fällt ein Schnelltest positiv aus, werden Sie als Eltern umgehend durch uns informiert. Nach einem positiven Schnelltest muss zwingend ein sogenannter PCR-Test durchgeführt werden, der das Ergebnis des Schnelltests bestätigt oder korrigiert. Sie erhalten dazu von uns dann ein Meldeformular und den Hinweis, wo der PCR-Test vereinbart werden kann. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses muss sich Ihr Kind in Quarantäne begeben. Die vorgeschriebene Meldung eines Verdachtsfalls ans Gesundheitsamt übernimmt die Schule. Bitte informieren Sie uns zügig über das Ergebnis des PCR-Tests. Fällt der PCR-Test negativ aus, kann Ihr Kind wieder zur Schule kommen. Wenn auch der PCR-Test bei Ihrem Kind positiv ausfällt und eine Corona-Infektion bestätigt wird, werden Sie vom Gesundheitsamt kontaktiert. Sollte die Schule Maßnahmen ergreifen müssen, wird die Schule ebenfalls vom Gesundheitsamt verständigt.

Mit dem neuen Testangebot wird die Sicherheit in den Schulen und darüber hinaus deutlich erhöht. Wir hoffen, dass wir so bald schrittweise auch weitere Jahrgänge in die Schule zurückholen können. In diesem Sinne bitten wir Sie als Eltern um Unterstützung und Ihr Einverständnis. Ermuntern Sie Ihre Kinder, das Testangebot wahrzunehmen und geben Sie Ihrem Kind die Einverständniserklärung in die Schule mit.

Sollten Sie Fragen zu den Tests haben, wenden Sie sich gerne an unser schulinternes „Testteam“, das von dem Abteilungsleiter Herrn Preuße geleitet wird. Informationen zu den Schnelltests werden auch im Internet auf der Seite der Schulbehörde unter https://www.hamburg.de/bsb/ 13679646/corona-faqs/ eingestellt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße

Vicky-Marina Schmidt, Schulleiterin

Einverständniserklärung