ELTERNBRIEF VOM 05.04.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler der GSH,

die Schulbehörde hat neue Regelungen für den präsenten Schulbesuch festgelegt: Auch in der kommenden Woche werden die Abschlussjahrgänge 9, 10 und 13 hybrid in Halbgruppen beschult, und es wird weiterhin eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5-8 angeboten.
Die bisherige freiwillige Corona-Selbsttestung wird auf eine verpflichtende Testung umgestellt. Der Selbsttest wird von Montag bis Donnerstag durchgeführt, wenn die Schülerinnen und Schüler jeweils ihren Unterricht beginnen. So soll der Schulbesuch für alle Beteiligten sicherer werden, denn nach wie vor haben wir in Hamburg eine relativ hohe Zahl von Infektionen.
An der GSH hat es in dieser Phase der eingeschränkten Schulöffnung vier positive Fälle gegeben.
Die bisher freiwillig durchgeführten Selbsttestungen werden mit einzeln verpackten und unkompliziert durchzuführenden Selbsttests der Firma Roche durchgeführt. Mit einem längeren Wattestäbchen entnehmen sich die Schülerinnen und Schüler eine Probe lediglich aus dem vorderen Nasenbereich. Die Schülerinnen und Schüler werden angeleitet und unterstützt, sodass dies bisher zügig und unkompliziert ablief.

RICHTIGSTELLUNG:

„Schülerinnen und Schüler, die einen Selbsttest vor dem Präsenzunterricht verweigern, werden nicht mehr in der Schule unterrichtet, sondern nehmen von zu Hause am Distanzunterricht teil.
Für Schülerinnen und Schüler, die an einer Klausur oder an einer Prüfung teilnehmen, besteht vorab ebenfalls eine Pflicht zur Selbsttestung. Hier fehlen sie allerdings unentschuldigt, wenn sie den Selbsttest verweigern und somit nicht an einer Klausur oder Prüfung teilnehmen und nach Hause geschickt werden.“

Wir halten diese Maßnahmen für absolut notwendig, um den Präsenzunterricht aufrechtzuerhalten und die Prüfungen sicher durchführen zu können. Es ist uns ein besonders großes Anliegen unsere Schülerinnen und Schüler gut durch die Prüfungszeit zu bringen.
Ich bitte Sie deshalb, mit Ihren Kindern gegebenenfalls ins Gespräch zu gehen, es gibt bei einigen Schülerinnen und Schülern noch immer eine ablehnende Haltung aus Angst in Quarantäne gehen zu müssen. Aber gerade durch die Testungen lässt sich dies für viele Schülerinnen und Schüler vermeiden.
Nochmals möchte ich mich ganz herzlich für die vertrauensvolle und gute Kommunikation in unserer Schulgemeinschaft bedanken. Dies ist für uns eine große Unterstützung.
Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für die kommenden Wochen
Vicky-Marina Schmidt, Schulleiterin